UNEP/EUROBATS

26 November, 2020

Fledermäuse reagieren empfindlich auf künstliches Licht. Da durch Außenbeleuchtungen sowohl Lebensräume als auch Quartiere von Fledermäusen potenziell durch künstliches Licht negativ beeinflusst werden können, muss der Fledermausschutz in Genehmigungsverfahren für Beleuchtungsprojekte berücksichtigt werden. In einem eintägigen Online-Workshop der Leibniz-IZW-Akademie erfahren die Teilnehmenden, wie Fledermäuse direkt auf unterschiedliche Beleuchtungsquellen, Lichtfarben und Helligkeiten reagieren, wie sie indirekt über ihre Nahrung (v.a. Insekten) beeinflusst werden und wie sich der zumeist negative Einfluss von künstlichem Licht auf Fledermäuse vermeiden oder abschwächen lässt. An konkreten Beispielen wird anschaulich beschrieben, wie sich aus Sicht des Fledermausschutzes nachhaltige Beleuchtungskonzepte etablieren lassen. Der Workshop ist für Behördenvertreter/innen und Gutachter/innen konzipiert.

 

Thursday, November 26, 2020
This site is maintained by the UNEP/EUROBATS Secretariat. © 2020 UNEP/EUROBATS UNEP EUROBATS